"Tonfa ist der ideale Kompromiss zwischen waffenloser

 Verteidigung & dem Einsatz einer Schusswaffe oder

Messer".

 

TRAINING FÜR POLIZEIBEAMTE WACHDIENSTLEUTE KAMPFSPORTTRAINER
" ... die Wiederentdeckung einer alten Waffe und deren effektive, verhältnismäßige Nutzung im Polizeidienst, militärischen Polizeidienst - Feldjäger, im Wachschutz und in der allgemeinen Selbstverteidigung für Jedermann."

Jürgen Mayer,
5.Dan ist ein begeisterter Sportler und   Kampfkünstler. Er bringt seine Erfahrungswerte aus 28 Jahren des intensiven Trainings mit ein. Im Austausch mit anderen Praktikern hinterfragt er die gelehrten Techniken und
übernimmt neue Anregungen in das Trainings- und Ausbildungssystem TONFA-SV. Diese offene Haltung schätzen die Schwarzgurtträger andere Systeme (Ju-Jutsu, Ninjutsu, Taekwon-Do, Hapkido, Kobudo, Karate, Kickboxen u.a.), die bei ihm mittrainieren.
Arbeitet man als Beamter oder Sicherheitskraft ist man nicht verpflichtet große Kenntnisse in den traditionellen Kampfsportarten zu haben.

Deswegen richtet sich der Laufer
nach den Bedürfnissen und Vorkenntnissen seiner Kursteilnehmer und überfordert sie nicht mit "zuviel" traditioneller Lehrmethodik.

... eine oft gestellte FRAGE: Welche Vorkenntnisse muß ich haben um an einem
TONFA-/MES-Kurs teilnehmen zu können?

ANTWORT: Teilnehmer unterschiedlichster Herkunft, Alter, Fitness, Gesundheit, Vorwissen und Fähigkeiten besuchen die TONFA/MES-Intensivlehrgänge. In einer Ecke der Halle haben wir zum Beispiel zwei austrainierte Zwanzigjährige, frisch im Polizeidienst, die " es wissen wollen" und die vorgegebene Situationslösung "ausreizen". Während in der anderen Ecke ein hochgraduierter Siebzigjähriger Videoaufnahmen macht. Eine Gruppe von Erstteilnehmern übt auf der einen Seite der Halle unter Anleitung die erste Tonfa-Kata (Form), während die Fortgeschrittenen nochmals ihre DAN-Kata gemeinsam durchgehen.

 

 

Einige Leute reisen sogar verletzt an und trainieren dann vorsichtiger, langsamer die Techniken.

 

Es gibt die TONFA-Liebhaber, die Gefallen am Handling dieser speziellen Waffe haben und es gibt die "Anwender" aus dem polizeilichen-, Security- und Wachdienstbereich für die die Realität und Effektivität zählt. JEDER HAT DAS POTENTIAL TEILZUNEHMEN! 
 Jürgen Mayer 4-2003

 

 

 

Man freut sich regelrecht wieder auf den nächsten Intensivkurs, weil man Gleichgesinnte trifft. Unter uns "TONFA-Liebhabern" geht es sehr kameradschaftlich und gesellig zu, was auch die gutbemessenen Mittags- und Kaffeepausen bei guter Verpflegung beweisen

 

 

 

KOBUDO-DEMONSTRATION
des
FUNAKOSHI-SHOW-TEAMS um
Jürgen Mayer

im Rahmen des
EUROPEAN KARATE MASTER-CUP.

Die TONFA/ POLICE-BATON-SHOW beim größten internationalen Karate-Sommercamp in Ravensburg im August 2004 vor rund 1000 Zuschauer in der Donauschwabenhalle beeindruckte auch durch die Unterstützung der großen Licht- und Soundanlage.

 

Das angewandte TONFA/MES-SYSTEM bietet vor allem den Interessenten, die das TONFA beruflich benötigen, eine praktische Anwendungs- Möglichkeit. Besonders den Sicherheits- und Polizeikräften. Bei diesen Personen steht nicht das Erlernen einer Vielzahl von KATA und KIHON Formen im Vordergrund, sondern die einfache, aber effektive Anwendung des TONFA, des "MehrzwecksEinsatzStockes" im Beruf.

Wir bieten diese SV Ausbildung an, die gerade auf solche speziellen Anforderungen ausgerichtet ist. das SYSTEM entwickelte sich aus KOBUDO-, KARATE und SV-Techniken. Eingebrachte Erfahrungen aus dem freien Karate-Kampf lehren das richtige Distanzgefühl und das Timing. Im Gegensatz zur üblichen Ju-Jitsu-/ SV-Umsetzung ohne fundamentale Kobudo-Kenntnisse und ohne Stockhebelvielfalt.

 

 

 (Ausbildungsinhalte)  (KYU-Programm)  (DAN-Programm)