Vizepräsident zu Gast beim „KSC Dokan“

Der Vizepräsident des Deutschen Kobudo Verbandes C. Brüchner war Gast und Ausbilder zu gleich beim KSC Dokan dem Karate und Kobudo Verein in Wittenberg. Kobudo ist der Umgang mit asiatischen Waffen im Gegensatz zum Karate, wo die waffenlose Verteidigung im Vordergrund steht. Nun, die Trainer des KSC Dokan Wittenberg meinten, wenn man sich waffenlos gegen einen bewaffneten Angreifer verteidigen muss sollte man auch etwas über die Waffen und die Verhältnismäßigkeit erfahren. Auch zum Thema Recht und Gesetz gab es von Brüchner als Mitglied der „Bayerischen Polizeistaffel“ viel zu erfahren. Ein schöner und lehrreicher Wochenendlehrgang, welchen sich auch die Karateschule Zerbst und  Schüler von „Zen Gardelegen“ nicht entgehen lassen wollten. Zum Schluss gab es dann noch eine Gürtelprüfung – die letzte Prüfung für Martin Hanke bevor es zum schwarzen Gürtel, dem Meistergrad kommt. Die drei Trainer, wie auf der Homepage des KSC Dokan Wittenberg abgebildet werden also bald einheitlich einen schwarzen Gürtel um den Bauch tragen, genau so einheitlich wie den Nachnamen „ Hanke“.

 

zurück